Kurse

- Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. -

Programm Archiv

 
Infos
 
Kalender
 
Karte der Seminarorte
 
Route zu den Seminarorten
 
Übersicht 2017
LAG-Tanz-Hessen Programm 2017

Programmübersicht:

KURS 01 14.-15.01.2017 Bach und Mozart: Hören, Lauschen, Tanzen in Marburg TLA-B2 > Details
KURS 02 28.-29.01.2017 Internationale Folklore in Bad Homburg v.d.Höhe TLA-A > Details
MGV So. 05.02.2017 Mitgliederversammlung der LAG Tanz Hessen e.V. in Marburg > Details
KURS 03 11.-12.02.2017 Kontra, Quadrille, Rueda - Spielerisches Tanzabenteuer von Europa nach Kuba, vom Kontratanz zum Salsa-Rueda in Friedrichsdorf TLA-B1 > Details
KURS 04 25.-26.02.2017 Tänze aus Armenien und dem Kaukasus in Darmstadt TLA-A > Details
TLA 03.-05.03.2017 Tanz und Tanzanleitung, ein tanzpädagogisches Seminar auf Burg Fürsteneck (bei Hünfeld) TLA-C > Details
KURS 05 11.-12.03.2017 Albanische Tänze in Darmstadt TLA-A > Details
KURS 06 25.-26.03.2017 Das "Casseler Tanz-Album" in Kassel TLA-B1 > Details
FK-DGV 22.-23.04.2017 FörderKonkress für TanzKultur in Berlin > Details
KTT-MG Sa. 22.04.2017 Kontratanztreffen in Friedrichsdorf > Details
KURS 07 29.-30.04.2017 Rumänische Tänze in Darmstadt TLA-A > Details
KURS 08 13.-14.05.2017 Tänze aus der Zeit Luthers in Gießen TLA-B1 > Details
KURS 09 20.-21.05.2017 Tänze aus Österreich in Mörfelden-Walldorf TLA-A > Details
KURS 10 24.06.2017 Finnischer Tango in Frankfurt am Main TLA-B1 > Details
KURS 11 24.-25.06.2017 Tänze der Völker - Tänze aus Israel in Marburg TLA-A > Details
KURS 12 01.-03.09.2017 Ideokinese: "Kraft, Koordination und Beweglichkeit in einem Guss" in Marburg TLA-B2 > Details
KURS 13 Sa. 02.09.2017 „Tänze der Begegnung und Begeisterung“ - Reigentänze und Poesie in Offenbach a.M. TLA-B2 > Details
KURS 14 16.-17.09.2017 Tänze aus Böhmen, Mähren und der Slowakei in Friedrichsdorf TLA-A > Details
KURS 15 23.-24.09.2017 English Country Dances - Tänze aus der Zeit Jane Austen - zum 200. Todestag der Autorin in Oberursel TLA-A > Details
KURS 16 28.-29.10.2017 Historischer Tanz - 300 Jahre Christoph Willibald Gluck, 2. überarbeitete Auflage in Marburg TLA-B1 > Details
KURS 17 04.-05.11.2017 Bulgarische Tänze in Marburg TLA-A > Details
KURS 18 11.-12.11.2017 "Danças Circulares Brasileiras" in Marburg TLA-B2 > Details
KURS 19 11.-12.11.2017 Russische und Polnische Tänze in Bad Homburg v.d.Höhe TLA-A > Details
KURS 20 02.-03.12.2017 Tänze zum Advent – Meditative Tänze und Folklore in Marburg TLA-B2 > Details
VS Sa. 06.01.2018 6. Volkstanz-Symposium in Frankfurt a.M. > Details
Infos:
Unsere Kurse beginnen in der Regel am Samstag 14:00 Uhr und enden am Sonntag 14:00 Uhr. Abweichungen werden durch den Organisator rechtzeitig bekannt gegeben oder können dort vorzeitig erfragt werden.

Aufnahmen (Video, Bild, Ton) werden nur von der LAG und / oder den Referenten nach Absprache zumeist am Ende des Seminars angefertigt. Der Referent erhält € 5,- pro Video-Kopie aber mind. € 20,- pro Aufnahme.

Die Kursunterlagen mit detaillierten Angaben zu Zeit, Ort und Mitzubringendem  werden ca. 1 Woche vor dem Kurs von dem zuständigen Kurs-Organisator zugesendet.

Bei jedem Kursangebot findet sich auch ein Link zum Seminarort (Stadt) hier "Marburg",
ein Link zum ÖPNV-Fahrplan (die Zielhaltestelle ist bereits eingetragen, es brauch nur die Starthaltestelle ergänzt werden)
und die Route für die Anfahrt mit dem PKW (der Zielort ist bereits eingetragen, es brauch nur die Startpunkt ergänzt werden).

Wir wünschen allen Kursteilnehmern eine gute Anreise!
Mitglieder der Musische Gesellschaft e.V. können ggf. verbilligt (Mitgliedertarif) an Seminaren der LAG Tanz Hessen e.V. teilnehmen. Ebenso können Mitglieder der LAG Tanz Hessen  ggf. verbilligt (Mitgliedertarif) an Seminaren der Musische Gesellschaft e.V. teilnehmen.  Das Programm der Musische Gesellschaft e.V. ist unter http://musische-gesellschaft.de/ zu finden. Bitte bei der jeweiligen Anmeldeadresse bzw. Geschäftsführung anfragen.
Mitglieder der LAG Tanz Rheinland-Pfalz e.V. können ggf. verbilligt (Mitgliedertarif) an Seminaren der LAG Tanz Hessen e.V. teilnehmen. Ebenso können Mitglieder der LAG Tanz Hessen e.V.  ggf. verbilligt (Mitgliedertarif) an Seminaren der LAG Tanz Rheinland-Pfalz e.V. teilnehmen.  Das Programm der LAG Tanz Rheinland-Pfalz ist unter http://www.lag-tanz-rlp.de zu finden. Bitte bei der jeweiligen Anmeldeadresse bzw. Geschäftsführung anfragen.

Lehrerfortbildung – Akkreditierung
Die Fortbildungsangebote der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Hessen e.V. sind vom Landesschulamt nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Veranstalter-Nr.: F005039 akkreditiert.
https://akkreditierung.hessen.de,
Aktuelle Informationen können auch erfragt werden unter:
akkreditierung<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de (Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen) bzw. bei der Geschäftsstelle.

Weiterbildung für Übungsleiter (LSBH)
Die Seminare der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Hessen e.V. werden nach persönlicher vorheriger Absprache des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin mit dem Landessportbund Hessen e.V. als Weiterbildung für Übungsleiter anerkannt.

Geschenk-Gutscheine
Einem lieben Menschen ein (gemeinsames) Tanzseminar zu verschenken ist wohl eines der schönsten Gaben. Einfach bei der Geschäftsstelle anfragen, wir senden einen Gutschein zu.
info<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de (Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)

Ein vorläufiger Gutschein zum ausdrucken ->

E-Mail-Adressen
Auf Grund der großen Flut von Spam-Mails werden unsere E-Mail-Adressen auf unserer Homepage nicht mehr direkt anwählbar ausgeschrieben. Um die Adressen für eine Mail zu übernehmen ist es daher notwendig die Zeichenkette <AltGr-Q> durch ein @ zu ersetzen. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Bei Anmeldungen, Überweisungen und Anfragen immer den Namen des Kurses mit angeben!

nach oben

 

Die Karte mit den Seminarorten der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Hessen e.V.:

nach oben

LAG Tanz Hessen Seminarorte
Landkarten erstellen mit StepMapStepMapLAG Tanz Hessen Seminarorte
 

Routenplaner zu den Seminarorten der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Hessen e.V.:
Bitte Ziel-Pin anklicken!

nach oben


Seminarort der LAG-Tanz-Hessen e.V. auf einer größeren Karte anzeigen
   
 

 

 
   
KURS 01 BACH UND MOZART: HÖREN, LAUSCHEN, TANZEN
  Marian Saurer (Karlsruhe)
14.01.2017  
15.01.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir tanzen beispielsweise "Drehmomente" (W.A. Mozart Kontratanz 609 Nr. 4), "Winterfreude" (J.S. Bach, Präludium Nr. 1, Wohltemperiertes Klavier) und weitere ausgewählte Tanzschöpfungen von Marian Saurer, Wilma Vesseur, Bernhard Wosien ... zur Musik der beiden großen Komponisten.

Am Samstag lädt uns Marian nach gemeinsamem Abendessen ein zum "bunt getanzten Abendprogramm durch die Tanzfolklore!"

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Rahel Widmer, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.:06421 31851,
E-Mail: rahel.widmer<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 29.12.2016
Kursgebühr:

€ 90,-/Mitglieder € 80,- /Jugend plus € 55,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 23.12.2016)

Überweisungsvermerk: "01/2017 Bach Tanzen " Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00339994-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 02 INTERNATIONALE FOLKLORE
  Theo Koster (Niederlande)
28.01.2017  
29.01.2017

 

Bad Homburg v.d.Höhe

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Mit Tanzfreude die Vielfalt der Internationalen Folklore genießen. Tänze vom Balkan und Israel werden mit weiteren Tanzüberraschungen stilsicher didaktisch geschickt vermittelt. Nach einem erfolgreichen Seminar 2015 unterrichtet Theo Koster nun zum zweiten Mal mit seiner lebendigen und mitreißenden Art in Deutschland für die LAG Tanz Hessen. "Tanzen ist mir sehr wichtig, es ist wie Dichten mit Körper und Geist."
  (Tanzerfahrung in Balkantänzen erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Eva Rempfer, Altheider Weg 9, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe, Tel.: 06172 301917,
E-Mail: eva.rempfer<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 09.01.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 30.12.2016)

Überweisungsvermerk: "02/2017 Internationale Folklore" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01480757-F005040
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
MGV MITGLIEDERVERSAMMLUNG
05.02.2017  
Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Tagungsort

Wahlen und neu Strukturen der Kursorganisation: 11:30 – 14:00 Uhr, Restaurant Colosseo, Deutschausstraße 35, 35037 Marburg, Tel.: 06421 67899
 
   
Informationen: Fido Wagler, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.:06421 31851,
E-Mail: info<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 03 KONTRA, QUADRILLE, RUEDA
SPIELERISCHES TANZABENTEUER VON EUROPA NACH KUBA,
VOM KONTRATANZ ZUM SALSA-RUEDA
  Lothar Klee (Elbtal)
11.02.2017  
12.02.2017

 

Friedrichsdorf

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Rueda im Salsatanz ist wie Squaredance eine Weiterentwicklung der Quadrille im Kontratanz. Die Spanier und Franzosen brachten Kontratanz und Quadrille im 17.-18 Jahrhundert auch nach Kuba. Dort erwuchs in den Tanzsalons daraus der heute weltweit getanzte Salsa-Rueda. Hierbei wechseln die Akteure zu mitreißender Musik variantenreich zu neuen Positionen oder Partnern. Viele Rueda-Figuren werden zum Teil auch im Paartanz getanzt - oder sogar zu dritt (siehe Skizze zur Lasso-Figur aus dem kubanischen Tanz-Lehrbuch „Bailes Populares Cubanos“). Dieses Wochenende will die Tanzentwicklung und -prinzipien spielerisch erlebbar machen – auch mit Blick zum kreativen Anregen von Tanz-Miteinander und Festen.

Lothar Klee ist Trainer, Dozent und Choreograf für Tanz, Sinne und Wir-Kultur und bringt entsprechende Erfahrungen mit auch aus Show- und Balltanz-Projekten in Deutschland, Kuba und Costa Rica. Dieses Wochenende will die Tanzentwicklung und -prinzipien erlebbar machen.

Sensitives und kreatives Partnertanzen und Miteinander

Weltweit entwickeln sich momentan viele Tanzformen zu spielerischen und kreativen Tanz- und Kontaktmöglichkeiten. Dabei mischen sich zum Teil viele Formen wie z.B. Kreis-, Line-, Paar- und Freitanz. Für Improvisationen erlernen die Akteure sensitives Impulse geben und Führen, synchrones Miteinander zu verschiedenen Rhythmen.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Marianne Braeuner, Limesstr. 9, 61381 Friedrichsdorf, Tel.: 06175 7325,
E-Mail: marianne.braeuner<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 23.01.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 13.01.2017)

Überweisungsvermerk: "03/2017 Kontra, Quadrille, Rueda" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01685214-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 04 TÄNZE AUS ARMENIEN UND DEM KAUKASUS
  Tineke und Maurits van Geel (Niederlande)
25.02.2017  
26.02.2017

 

Darmstadt

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir freuen uns zu einem Seminar mit Tänzen aus Armenien und verschiedenen anderen Gegenden der Kaukasusregion einladen zu können. Dafür sind Tineke und Maurits van Geel genau die richtigen Referenten, denn sie haben aus erster Hand die Tänze im Kaukasus während ihrer umfangreichen kulturellen Forschungen erlernt. So werden sie uns Tänze aus Armenien, Ossetien, Dagestan, Tscherkessien, Adscharien und Georgien mitbringen. Wir haben die beiden schon mehrfach auf Seminaren der LAG-Tanz-Hessen, als hervorragende Tanzpädagogen erlebt, die es verstehen die Tänzer mitzureißen.

Der eigene Klangcharakter der Musik der Kaukasusregion entführt uns in eine Tanzwelt, in der sich das Temperament und die Emotionen der Menschen sehr bildhaft in den Tänzen widerspiegeln.

  (Tanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Bettina Bahro, Römerstraße 16, 35516 Trais-Münzenberg, Tel.: 06004 9147633, E-Mail: bettina.bahro<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 06.02.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 27.01.2017)

Überweisungsvermerk: "04/2017 Taenze aus dem Kaukasus" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01477862-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
TLA TANZ UND TANZANLEITUNG, EIN TANZPÄDAGOGISCHES SEMINAR
  Fido Wagler (Marburg) und Theresa Tamoszus (Burg Fürsteneck)
03.03.2017  
05.03.2017

 

Burg Fürsteneck

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir bieten unsere Tanzleiterausbildung in Kooperation mit Burg Fürsteneck an. Diese lernerorientierte Ausbildung erlaubt in bestimmtem Umfang die Festlegung eigener Schwerpunkte durch die Teilnehmer sowie eine weitgehend freie zeitliche Gestaltung des Ausbildungsganges.

(Dieser TLA-Pflicht-Kurs steht auch für Interessenten offen, die sich noch nicht zur Tanzleiterausbildung entschlossen haben.)
Weitere Informationen siehe: Tanzleiterausbildung

>Weitere Informationen  
  (Beginn Freitagabend)
   
Anmeldung: Akademie Burg Fürsteneck, Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld, Tel.:06672 9202-2,
E-Mail: bildung<AltGr-Q>burg-fuersteneck.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00338074-F003401
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 05 ALBANISCHE TÄNZE
  Genci Kastrati und Helga Saraçi (Albanien)
11.03.2017  
12.03.2017

 

Darmstadt

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir freuen uns sehr, Genci und Helga wieder bei uns begrüßen zu können. Albanische Tänze von einer Frau und einem Mann gezeigt zu bekommen, ist ein echtes Geschenk, da die Stile sehr unterschiedlich sind. Und es ist eine Wonne, beiden beim Tanzen zuzusehen – kein Wunder, sind sie doch Solotänzer des National-Ensembles. Obwohl Albanien ein so kleines Land ist, verfügt es über eine Vielzahl von Regionen und die entsprechende Menge an Tänzen und Musiken. Höchste Zeit, sie zu entdecken!
  (Unterrichtssprache ist Englisch, Tanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Birgitt Karlson, Grundstraße 15, 64289 Darmstadt, Tel.:06151 788436,
E-Mail: birgitt.karlson<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 20.02.2017
Kursgebühr:

€ 75,-/Mitglieder € 65,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 10.02.2017)

Überweisungsvermerk: "05/2017 Albanische Taenze" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01269844-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 06 DAS "CASSELER TANZ-ALBUM"
  Sylvia Hartung (Dresden)
25.03.2017  
26.03.2017

 

Kassel

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

"Das vor mehr als 100 Jahren erstmalig erschienene „Casseler Tanz-Album. 12 Originaltänze in leichter Spielart mit humoristischem Text“ ertanzt die ganze Stadt Kassel. Beginnend mit einer Polonaise „Auf dem Friedrichsplatze“ über eine Mulang-Polka und Westend-Mazurka führt uns das Album bis hin zum Walzer „An der Fulda grünem Strande“.

Das Lied No. 6 „Eine Casseler Bierreise“ beginnt im „Stadtpark“. Dort fanden im Sommer regelmäßig Militärkonzerte statt. In dem großen Garten gab es das erste Freilichtkino Deutschlands. Dann geht es weiter „Zur Tante“, gelegen am Friedrichsplatz/Ecke Obere Karlsstraße. „Zur Tante“ war wohl eins der vornehmsten Cafés und Weinlokale am Platz, nachmittags mit Musik. Die „Bärenkammer“ lag am Pferdemarkt und zeichnete sich durch ihre reiche Innenausstattung aus, bei der unter anderem Hermann Knackfuß, der 1880 an die Kasseler Akademie berufen wurde, und der Kasseler Gaststättenmaler Theodor Matthei mitgewirkt hatten. „Jetzt seh’n wir das Dörfchen winken“. Mit dem „Dörfchen“ ist die Unterneustadt gemeint, die man zu Fuß über die Drahtbrücke erreichen konnte."

Die Notensammlung von den Freunden des Stadtmuseums Kassel e.V. herausgeben ist im pan-Verlag erschienen. Nun ist es an der Zeit, dass diese Sammlung von fröhlicher und stimmungsvoller Tanzmusik auch wieder mit den Schritten und Figuren des 19. Jahrhundert getanzt werden. Diese Aufgabe möchten wir unserer Referentin und Expertin in Ball- und Salontänzen des 19. Jahrhunderts Sylvia Hartung anvertrauen, die in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland unterrichtet.

  Für Tanz-Paare, aber auch einzelne Tänzer und Tänzerinnen mit allgemeinen Tanzerfahrungen im Volkstanz, Standardtanz, Historischen Tanz oder anderen Tanzbereichen.

(Paartanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)

   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Falk Ahnert, Dörnbergstrasse 5, 34119 Kassel, Tel.: 0162 2996417,
E-Mail: falk.ahnert<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 06.03.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 24.02.2017)

Überweisungsvermerk: "06/2017 Casseler Tanz-Album" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00339981-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
FK-DGV FÖRDERKONKRESS FÜR TANZKULUR

  der Deutsche Gesellschaft für Volkstanz (DGV)
22.04.2017  
23.04.2017

 

Berlin

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

   
Anmeldung: Oliver und Claudia Schier, Lessingstraße 43, 13158 Berlin, Tel.: 030 4725674,
E-Mail: c.schier<AltGr-Q>volkstanz.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 00.00.2017
> Download Handzettel

nach oben

   
   
   
KTT-MG KONTRATANZTREFFEN
  Wir setzen unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Musischen Gesellschaft auch dieses Jahr fort.

Gemeinsam mit unserem Partner bieten wir einen Tanztag von 13-18 Uhr mit Live-Musik und verschiedenen Tanzanleitern an.

22.04.2017  
Friedrichsdorf

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

   
Anmeldung: Nadia Walter-Rafëi, Johann-Heister-Weg 6, 53332 Bornheim, Tel.: 02222 9298731,
E-Mail: nadia.walter-rafei<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: über Anmeldungen freuen wir uns
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 07 RUMÄNISCHE TÄNZE
  Daniel Sandu (Rumänien, Niederlande)
29.04.2017  
30.04.2017

 

Darmstadt

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Daniel Sandu tanzte im rumänischen Ensemble Rapsodia Romana, war Tänzer beim International Danstheater in Amsterdam und erwarb den Bachelor „dance in education“. Er war Gastdozent in München, Italien, Schweiz, Polen, Spanien, USA und in Asien. Seine Schwerpunkte sind neben rumänischen Tänzen die Tänze der Roma und Steptanz. Wir freuen uns, diesen sympathischen Tanzlehrer erstmalig bei uns zu Gast zu haben.

  (Tanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Bettina Bahro, Römerstraße 16, 35516 Trais-Münzenberg, Tel.: 06004 9147633, E-Mail: bettina.bahro<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 10.04.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 31.03.2017)

Überweisungsvermerk: "07/2017 Rumaenische Taenze" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00339977-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 08 HISTORISCHER TANZ - TÄNZE AUS DER ZEIT LUTHERS
  Jadwiga Nowaczek (Ismaning)
13.05.2017  
14.05.2017

 

Gießen

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen, die auf religiösem wie auch politischem Gebiet immense Auswirkungen haben sollten.

Just im selben Jahr schrieb Johannes Cochläus am 9. März einen Brief von Bologna nach Nürnberg, in dem er acht Tänze übermittelte. Der Brief ging an die Töchter des gelehrten Humanisten Willibald Pirckheimer, die von ihren drei Cousins, die zum Studium in Bologna weilten, die neuesten Tänze erfahren wollten Cochläus war der Tutor dieser drei jungen Herren, der wohl über die Ernsthaftigkeit ihres Studiums zu wachen hatte. Dieser Brief ist tanzgeschichtlich unendlich wertvoll, da er in einer Momentaufnahme das aktuelle Tanzrepertoire zeigt, das im Frühjahr 1517 in Bologna und wenig später wohl auch in Nürnberg getanzt wurde.

Wohlbekannte Titel finden wir da, die größtenteils vom allseits verehrten Tanzmeister Domenico stammen, wenn auch durch Dialekt ein wenig verändert. Die Choreographien weichen zum Teil allerdings stark von den Originalen ab und/oder sind unvollständig. Einige Tänze aus dem sog. „Nürnberger Manuskript“ wollen wir an diesem Wochenende tanzen, wobei wir uns an die originalen Tanzbeschreibungen halten.

Zeitgleich gab es in Avignon einen Jurastudenten namens Antonius de Arena, der ebenfalls über die Tänze seiner Studentenzeit berichtete. Auch von Arena sollen einige Tänze getanzt werden.

Die Referentin Jadwiga Nowaczek ist Tänzerin und Musikerin. Ihre Arbeit liegt in der Rekonstruktion von Tänzen zwischen 1450 und 1850.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Lorna Lück und Thomas Meisterknecht, Hauptstraße 20 a, 35435 Wettenberg,Tel.: 0641 4417947,
E-Mail: thomas.meisterknecht<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 24.04.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 13.04.2017)

Überweisungsvermerk: "08/2017 Taenze aus der Zeit Luthers" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: IQ-01269848-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 09 TÄNZE AUS ÖSTERREICH
  Hans Röbl (Österreich)
20.05.2017  
21.05.2017

 

Mörfelden-Walldorf

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir dürfen uns auf die Tänze unseres Nachbarlandes Österreich freuen. Neben Landler wird wird uns Hans Röbl eine große Vielfalt an Tänzen seines Landes und seiner Regionen mitbringen. "Eine Tanzfreundin aus München, die oft auch in Österreich tänzerisch unterwegs ist, meinte, dass Hans der beste Referent seines Landes sei. Ich habe ihn als begeisternden Tanzleiter kennengelernt - ja, der Hans der kann's" (Mario Hecker). Neben einer schönen Tanzauswahl dürfen wir auch den großen Reichtum der deutschen Sprache schätzen lernen.

Am Sonntagnachmittag kann beim offenen Volkstanztreffen fleißig und freudig weitergetanzt werden.

  (Paartanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Günter Berdel, Gerauer Straße 58, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel.: 06105 33397
E-Mail:guenter.berdel<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 02.05.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 21.04.2017)

Überweisungsvermerk: "09/2017 Taenze aus Oesterreich" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01688217-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 10 FINNISCHER TANGO
  Johannes Bauer, Vuokko Putkonen und Mario Hecker
24.06.2017  
Frankfurt am Main

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

„Der Tango ist fraglos der Schönste der Tänze. Er symbolisiert die Exotik unseres Lebens, in seinen gemächlichen, wiegenden Schritten wogt Musik und Leidenschaft." (Mika Waltari) Wehmut ist das Kennzeichen des finnischen Tangos. Die Texte kreisen um Nostalgie, Weltschmerz und unglückliche Liebe. Die urfinnische Lyrik gibt aber auch Hoffnung, eine Ahnung von etwas Besserem.

Finnischer Tango ist ideal für Einsteiger in den Argentinischen Tango und für alle, die gut führen und geführt werden wollen im Paartanz.

Neben dem Finnischen Tango werden wir auch Humppa und Jenkka tanzen. Wir werden uns fit tanzen für das große Jubiläumsfest "100 Jahre Finnland - und Hessen feiert mit" am 25. Juni 2017 zum Sommerfest Finnland 100 "Nordic Summer", Museumspark MAK Museum für angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt am Main.

Dieser Schnupperkurs findet in Kooperation mit dem im SAALBAU Goldstein, Goldsteinstraße 314, 60529 Frankfurt am Main von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt. Anmeldungen sind erwünscht, bezahlt wird vor Ort.

  (4 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Johannes Bauer, Hattsteinerstraße 19, 60489 Frankfurt am Main, Tel.: 069 7896309,
E-Mail: johannes.bauer<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Kursgebühr:

€ 10,-/Mitglieder der LAG Tanz Hessen und dem Folkclub Frankfurt € 5,- /Jugend plus € 5,-

 

Akkreditierungs-Nr.: LSA-00339986-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 11 TÄNZE DER VÖLKER - TÄNZE AUS ISRAEL
  Marian Saurer (Karlsruhe)
24.06.2017  
25.06.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

... die Sehnsucht tanzen ...

Tanz und Musik aus den verschiedensten Kulturen spiegeln die Sehnsucht aller Menschen nach einem gemeinschaftlichen Leben in Liebe und Frieden wider.

Meinen reichen Schatz an israelischen Musiken und Tänzen möchte ich mit Euch teilen.

Mal mitreißend schwungvoll, mal innig gefühlvoll geben gerade die Tänze aus Israel mit ihren melodischen Musiken und ihren weiten, fließenden Schrittkombinationen Freiheit für den eigenen Ausdruck im Kreis.

Das Fremde bleibt nicht mehr fremd, die Seele kann ihre Flügel ausbreiten und die Füße finden allein ihren Weg!

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Muriel Möller, Edith-Stein-Str. 3, 35037 Marburg, Tel.: 06421 309622,
E-Mail: muriel.moeller<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 06.06.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 26.05.2017)

Überweisungsvermerk: "11/2017 Taenze aus Israel" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01688218-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 12 IDEOKINESE: "KRAFT, KOORDINATION UND BEWEGLICHKEIT AUS EINEM GUSS"
  Erich Walker (Schweiz)
01.09.2017  
03.09.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Grundlage der Arbeit in der Ideokinese – nach Erich Walker und Erik Franklin – ist die Stärkung der Vorstellungskraft (Ideo-) als Mittel der Verbesserung der Bewegungsfähigkeiten und -funktionen (kinese).

Die grundlegenden Fähigkeiten „Koordination, Gelenkigkeit, Kraft(-einsatz)" sollen in diesem Jahr im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen.

Sinnvoller Umgang mit diesen Komponenten körperlicher Tätigkeit und ihr ökonomischer und gestalterischer Einsatz im Tanz, im Sport und in der Alltagsbewegung werden uns dabei helfen, uns ein Leben lang mit Leichtigkeit zu bewegen.

  (Beginn Freitagabend, 15 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Fido Wagler, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.:06421 31851,
E-Mail: fido.wagler<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 14.08.2017
Kursgebühr:

€ 125,-/Mitglieder € 100,- /Jugend plus € 70,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 04.08.2017)

Überweisungsvermerk: "12/2017 Ideokinese" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00352628-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 13 "TÄNZE DER BEGEGNUNG UND BEGEISTERUNG" - REIGENTÄNZE UND POESIE
  Marianne Schillinger (Grenzach)
02.09.2017  
  Offenbach am Main

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Sakraltanz ist ein Sich-Ausrichten auf das Wesentliche, auf die Mitte, den göttlichen Kern in uns. Bewegung von Körper, Geist und Seele - aber auch Stille, Hineinhorchen in die Tiefe unseres Seins.

Tanz - ein wunderbares Medium, durch das unser Körper zum Instrument, zur Harfe, unserer Seele wird; Tanz - Flügelschlag der Seele.

Wir erlernen Kreistänze (Choreografien von Nanni Kloke und Saskia Kloke) nach klassischer, religiöser und moderner Musik, umrankt von Poesie und Texten, aber auch sehr beschwingte Folkloretänze aus Israel.

  (Beginn Samstagmorgen, 8 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Erika Weyrich, Bieberer Str. 164, 63071 Offenbach am Main, Tel.: 069 85701863,
E-Mail: info<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 14.08.2017
Kursgebühr:

€ 55,-/Mitglieder € 45,- /Jugend plus € 35,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 04.08.2017)

Überweisungsvermerk: "13/2017 Reigentanz und Poesie" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00452630-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 14 TÄNZE AUS BÖHMEN, MÄHREN UND DER SLOWAKEI
  Jitka Šafaríková (Tschechien)
16.09.2017  
17.09.2017

 

Friedrichsdorf

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

25 Jahre bildete Jitka Šafaríková Tänzerinnen und Tänzer am Tanzkonservatorium in Brünn aus. Nun haben wir das Vergnügen sie kennen zu lernen mit einer Auswahl von Tänzen aus Böhmen, Mähren und der Slowakei.

Dort wo westliche und östliche Tanz- und Musikkultur sich vereinen, die schönsten Melodien des Westens mit den bewegendsten Rhythmen des Ostens erwartet uns vollkommenen Tanzfreude. Jitka Šafaríková wird uns auf deutsch viele Hintergrundinformationen vermitteln können.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Olga Burgetova, Fichtestr. 3, 35039 Marburg, Tel.: 06421 44067,
E-Mail: olga.burgetova<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 28.08.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 18.08.2017)

Überweisungsvermerk: "14/2017 Boehmen Maehren Slowakei" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00559281-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 15 „ENGLISH COUNTRY DANCES / ENGLISCHE KONTRATÄNZE
TÄNZE AUS DER ZEIT JANE AUSTEN - 200. TODESTAG DER AUTORIN"
  Alan Davies (England)
23.09.2017  
24.09.2017

 

Oberursel

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wir setzen unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Musischen Gesellschaft auch dieses Jahr fort.

Jane Austen schrieb ihre Romane Ende des 18. Jahrhunderts. Mittlerweile sind ihre Werke vor allem durch Kostümfilme in Kino und Fernsehen bekannt geworden. In vielen ihrer Bücher bildet das Kontratanzen einen wichtigen Bestandteil der Geschichte. Diese Tanzgesellschaften boten jungen Leuten die Möglichkeit, unbeobachtet von Familie und Anstandsdame miteinander ins Gespräch zu kommen. Bälle wie der in Netherfield in "Stolz und Vorurteil" gaben Nachbarn Gelegenheit sich zu treffen und Neuigkeiten auszutauschen. Anlässlich des 200. Todestages der Autorin, widmen wir uns erneut den Tänzen ihrer Zeit.

Die Tänze dieser Epoche sind nicht so kompliziert wie jene aus dem vorherigen Jahrhundert. Ihr Reiz liegt darin, dass jeder mittanzen kann und gleichzeitig zu erzielen, dass sowohl der eigene Tanzpartner wie alle Mittänzer und sogar die Zuschauenden Freude daran empfinden. Das macht sie auch so geeignet für Anfänger wie fortgeschrittene Tänzer innerhalb eines Kurses. Ein Bestandteil des Kurses wird sein zu zeigen, wie einige der Tänze verändert wurden, um sie für das 21. Jahrhundert anzupassen. Die reizvolle Vielfalt der Kontratänze werden wir mit Variationen im Rhythmus, in den Figuren und in den Formationen kennen lernen und ausführlich üben.

Alan Davies unterrichtet Englische Kontratänze in mehreren Ländern Europas. Mit der speziellen Form englischer Gruppentänze befasst er sich schon seit mehreren Jahrzehnten. Er ist Choreograf und organisiert in England seit Jahren Fortbildungen und längere Summer-Schools zur Pflege englischer Country Dances.

Das Seminar findet in Kooperation mit der Musische Gesellschaft e.V.; statt.

Eine CD mit Tanzmusik sowie Tanzbeschreibungen können während des Kurses erworben werden.

Für den Samstagmorgen, vor dem Tanzseminar ist eine zusätzliche Veranstaltung der VHS Hochtaunus in Oberursel geplant.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Nadia Walter-Rafëi, Johann-Heister-Weg 6, 53332 Bornheim, Tel.: 02222 9298731,
E-Mail: nadia.walter-rafei<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 04.09.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 25.08.2017)

Überweisungsvermerk: "15/2017 English Country Dances" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01269852-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 16 HISTORISCHER TANZ - 300 JAHRE CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK, 2. ÜBERARBEITETE AUFLAGE
  Jadwiga Nowaczek (Ismaning)
28.10.2017  
29.10.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Wilde Skythen, sanfte Nymphen: Tänze aus der Ballett-Oper "Cythere" von Gluck - ein Einblick in das Zeitalter der Ballettreform im 18. Jahrhundert.

Jadwiga Nowaczek ist Tänzerin und Musikerin. Ihre Arbeit gilt der Rekonstruktion von Tänzen zwischen 1450 und 1850.

Die Mitte des 18. Jahrhunderts ist eine Zeit der großen musikalisch-tänzerischen Umbrüche. Die barocke Art zu spielen und zu tanzen hat ausgedient, es etabliert sich ein neuer „galanter“, sog. „empfindsamer“ Stil. In der Oper will man nicht mehr die althergebrachte Abfolge von Rezitativ und Arie hören, sondern eine ununterbrochene und durchkomponierte Handlung, wofür insbesondere die Opernreform Christoph Willibald Glucks steht. Der Bühnentanz, der auch Teil der Oper ist, wird von den großen Choreographen Gasparo Angiolini und Jean Georges Noverre von Grund auf reformiert: weg von den alten begrenzenden Formen hin zu direktem Gefühlsausdruck im Tanz mit einer pantomimisch geprägten Art der Darstellung.

Glucks Ballettoper „Cythere assiegée“ (Das belagerte Cythere), 1775 in Paris uraufgeführt, steht im Mittelpunkt unseres Seminars. Cythere ist eine fiktive idyllische Insel, auf der die Liebe herrscht. Wilde Skythen drohen dieses Reich zu zerstören, aber – natürlich – durch die Macht der Liebe kommt alles zu einem guten Ende. Zu schönster Musik reihen sich die Ballette (Tänze) aneinander: glückliche Nymphen, raue, keulenschwingenden Skythen, jubelnd ausgelassene Hirten und edle Götter. Dies alles wollen wir an dem Seminar explorieren auf der Grundlage der einzigen großen Tanzquelle, die es in dieser Zeit gibt: des „Trattato di Ballo“ (1779) von Gennaro Magri.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Fido Wagler, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.:06421 31851,
E-Mail: fido.wagler<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 09.10.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 29.09.2017)

Überweisungsvermerk: "16/2017 Christoph Willibald Gluck" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01478044-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 17 BULGARISCHE TÄNZE
  Irena Staneva (Bulgarien)
04.11.2017  
05.11.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Die künstlerische und choreographische Arbeit ist Schwerpunkt bei der Referentin. In Bulgarien hat sie eigene Gruppen, mit denen sie auftritt in traditionellen Trachten und Gewändern. Sie hat eine Ausbildung in Ballett, bulgarischem Tanz und Choreographie. Ihre klare und qualifizierte Art zu unterrichten ist sehr angenehm.

  (Tanzerfahrung erwünscht, 10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Dörte Schulze, Dörfflerstr. 1, 35037 Marburg, Tel.: 06421 14500,
E-Mail: info<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 16.10.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 06.10.2017)

Überweisungsvermerk: "17/2017 Bulgarische Taenze" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00340007-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 18 DANCAS CIRCULARES BRASILEIRAS
  Renata Ramos (Brasilien)
11.11.2017  
12.11.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Renata Ramos aus Sao Paulo ist eine der führenden Tanzlehrerinnen Brasiliens.

An diesem Wochenende wird sie uns bekannte und in Brasilien sehr beliebte Tänze der dortigen Kreistanzbewegung zeigen: Tänze auf der Grundlage der brasilianischen Kultur ebenso wie besondere Schätze aus anderen Ländern unserer Welt und eigene Choreographien aus ihrem Tanz-Zyklus „Die zwölf Aufgaben des Herakles“.

Renata Ramos begegnete dem Meditativen Tanz vor 30 Jahren in seiner europäischen Keimzelle Findhorn/ Schottland bei Gabriele Wosien, Anna Barton und weiteren großen Tanzlehrerinnen. Anlässlich dieses Jubiläums leitet sie Workshops in Findhorn, bei uns in Marburg und weiteren Orten Europas. In Sao Paulo ist sie künstlerisch-kulturelle Leiterin des seit 15 Jahren jährlich stattfindende „Encontro Brasileiro de Danças Circulares... Sagradas“, an dem jeweils zwei bedeutende Tanzlehrerinnen aus Brasilien und ein Gastlehrer aus Europa in Workshops unterrichten. Dieses bedeutendste Tanztreffen Brasiliens beinhaltet außerdem den Austausch aller Teilnehmenden über neueste Choreographien und traditionelle Tänze aus Brasilien und Europa.

Ihre Tänze und ihre Art der Vermittlung begeistern mich seit zehn Jahren bei unseren regelmäßigen Begegnungen in Findhorn und in Brasilien. Die dortige Tanzszene habe ich als besonders groß und großartig erlebt: Gemeinschaft und Zusammenwirken, Bernhard Wosiens Vermächtnis, haben dort eine überragende Bedeutung.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Fido Wagler, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.:06421 31851,
E-Mail: fido.wagler<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 23.10.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 13.10.2017)

Überweisungsvermerk: "18/2017 Dancas Circulares Brasileiras" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-01688219-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 19 RUSSISCHE UND POLNISCHE TÄNZE
  Aggie van der Aalsvoort (Niederlande)
11.11.2017  
12.11.2017

 

Bad Homburg v.d.Höhe

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Es steht die Mazurka neben den vielfältigen polnischen nationalen und regionalen Paartänzen unserer östlichen Nachbarn im Blickpunkt des Workshops. Die stolzen, kraftvollen Tänze werden uns mit ihren schönen Melodien zum Tanzgenuss verleiten.

Dazu kommen dieses Jahr noch die schönen Tänze aus Russland, manchmal sehnsuchtsvoll melancholisch, manchmal eine Fontaine der Freude aber immer bewegend. Die Referentin zeichnet sich aus durch ihr pädagogisches Geschick in der Vermittlung der polnischen und russischen Tanzschritte, von leichten Tänzen bis zu anspruchsvollen Choreographien.

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Eva Rempfer, Altheider Weg 9, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe, Tel.: 06172 301917,
E-Mail: eva.rempfer<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 23.10.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 13.10.2017)

Überweisungsvermerk: "19/2017 Russische + Polnische Taenze" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00340005-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
   
KURS 20 TÄNZE ZUM ADVENT – MEDITATIVE TÄNZE UND FOLKLORE
  Krisana Kirchner (München)
02.12.2017  
03.12.2017

 

Marburg

RMV Fahrplanauskunft - Button

Route zum Seminarort

Tänze zu klassischer Musik und Tänze zu Folklore- und Welt-Musik, u.a. Griechisch, Tschechisch, Russisch, Irisch, Sephardisch, Arabisch und Indianisch: "Tänze wie Zimt und Pfeffer aus dem Morgen- und dem Abendland!"

Die Referentin hat eine Ausbildung in klassischem Tanz; sie ist Tanzpädagogin, Bewegungstherapeutin und Choreografin; sie leitet ein Institut für Körpertherapie und Tanz.

Mit fast zwei Jahrzehnten ist sie am längsten Mitarbeiterin von Bernhard Wosien gewesen. Sie wird uns mit traditionellen und meditativen Tänzen und eigenen wunderschönen Choreografien auf die Adventszeit einstimmen.

“Alles das, wovon ich rede, ist in dir selbst und es geschieht in diesem Augenblick. Es gibt keinen anderen! Was in der Welt vor 2000 Jahren geschehen ist, ist Teil der Entfaltung dieses Augenblicks – nicht jenes vergangenen, sondern des gegenwärtigen Augenblicks. Der Augenblick und dessen Wahrheit, die sich in der Welt entfalten, die Entfaltung, die Erscheinung der Wahrheit ist immer da." (Reshad Feild, Ich ging den Weg des Derwisch)

  (10 Unterrichtsstunden a 45 min.)
   
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->
  Rahel Widmer, Über der Kirch 1, 35041 Marburg, Tel.: 06421 31851,
E-Mail: rahel.widmer<AltGr-Q>lag-tanz-hessen.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 13.11.2017
Kursgebühr:

€ 70,-/Mitglieder € 60,- /Jugend plus € 45,-

 

(€ 10,- Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis 03.11.2017)

Überweisungsvermerk: "20/2017 Taenze zum Advent" Bankverbindung
Akkreditierungs-Nr.: LSA-00340009-F005039
Weitere Infos
> Download Handzettel

nach oben

   
 

 

 
VS 6. Volkstanz-Symposium
06.01.2018
Frankfurt am Main

  RMV Fahrplanauskunft

Route zum Seminarort



Gerade erst wurde die „Volkstanzbewegung in ihren regionalen Ausprägungen in Deutschland“ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Weltkulturerbes aufgenommen. Deshalb wollen wir Tänzerinnen und Tänzer, Multiplikatoren, Funktionsträger, Projektverantwortliche und Freischaffende aus der großen Familie des deutschen und internationalen Volks- und Folkloretanzes uns auf die Suche nach einem gemeinsamen Selbstverständnis machen.

Einzigartig bewegend gestalten wir dieses Kulturgut zur Marke und machen den Volkstanz auf vielfältige Weise beschreibbar. Ein Fachvortrag von Herrn Dr. Oliver Viest, Geschäftsführer von em-faktor und Spezialist zum Thema „Markenentwicklung“ liefert Impulse für den interaktiven und kreativen Austausch.

Den Volkstanz sicher und gestärkt in die Zukunft zu geleiten, wird eine zentrale Aufgabe in den nächsten Jahren sein. Wir möchten die Zukunft gestalten und gemeinsam darüber nachdenken, wie wir zu einem verbesserten Image kommen, Menschen für den Volkstanz begeistern und aktive Mitstreiter gewinnen können.

Das Volkstanz-Symposium der Verbände und Institutionen des deutschen und internationalen Volkstanzes mag der Beginn einer nachhaltigen Vernetzung untereinander sein und zu einer gemeinsamen Darstellung gegenüber der Politik führen, um die Notwendigkeit der Förderung einer lebendigen Volkstanzkultur für alle Altersschichten zu verdeutlichen. Die ersten Volkstanz-Symposien der Verbände und Institutionen des deutschen und internationalen Volkstanzes  mag der Beginn einer nachhaltigen Vernetzung untereinander sein und zu einer gemeinsamen Darstellung gegenüber der Politik führen, um die Notwendigkeit der Förderung einer lebendigen Volkstanzkultur für alle Altersschichten zu verdeutlichen.

Diese Fachtagung findet in Kooperation mit der Hessischen Landjugend und der Volkshochschule Frankfurt am Main statt.

Viele Verbände und Institutionen haben bereits ihr Mitarbeit angeboten bzw. ihr Interesse bekundet.

Vorrangig für Vertreter der Verbände und Institutionen, aber auch für alle am Thema interessierten.

>Weitere Informationen  
Anmeldung: zum Anmeldeformular ->

Siehe auch www.volkstanz-symposium.de

  Mario Hecker, Hauptstr. 38a, 61440 Oberursel, Tel.: 06172 / 137763
E-Mail: info<AltGr-Q>volkstanz-symposium.de
(Bitte <AltGr-Q> durch ein @ ersetzen)
Meldeschluss: 02.01.2018
Kursgebühr:

€ 25,- (Kein Frühbucherrabatt !
Überweisung erst nach Anmeldebestätigung!)

(Tagungsprogramm und Verpflegung ist im Preis enthalten)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Überweisungsvermerk: "VS/2018 Volkstanz-Symposium" Bankverbindung
> Download Handzettel

nach oben